Search
Close this search box.

Demandware stellt neue “Open Commerce API” vor

This is an archived article - we have removed images and other assets but have left the text unchanged for your reference

Demandware stellt eine neue Open Commerce API vor, mit denen Kunden und Partnerunternehmen schnell und sicher Shopping-Widgets entwickeln können. Dazu zählen auch Transaktionen außerhalb der Demandware Commerce-Plattform.

Diese skalierbaren Schnittstellen (API) ermöglichen die Anbindung innovativer E-Commerce- Anwendungen. Dabei arbeiten externe Webanwendungen und Unternehmenssoftware über Schnittstellen mit allen Demandware Commerce Shoppingfunktionen zusammen. Den Verbrauchern wird damit ein einheitliches Shoppingerlebnis über alle Markeninteraktionen von gleichbleibender Qualität ermöglicht.

Die Open Commerce API sind Teil der Demandware Commerce-Plattform. Händler können somit Investitionen in bestehende Waren-, Laden- und Lieferkettenanwendungen voll ausnutzen, indem die Handelsprozesse auf eine beliebige Anzahl entstehender Vertriebskanäle ausgedehnt werden können. Händler und Markenanbieter können ihre Commerce-Initiativen effizienter auf Facebook-Anwendungen, Shopping-Blogs, mobile und Tablet-Applikationen ausweiten. Damit werden die Bedürfnisse von Kunden mit Internetanschluss und diversen Endgeräten für MultiChannel-Umgebungen optimal bedient.

Wichtige Commerce-Funktionen – darunter Produkte, Kataloge, Suche, Promotion, Kundenkonten, Warenkorb und Bezahlsystem – werden über RESTful API sicher angeboten, so dass dem kompletten Einkaufserlebnis der Kunden nichts im Wege steht.

“Mit der automatischen Verfügbarkeit und Verwaltung unserer Open Commerce API können Einzelhändler und Markenanbieter Innovationen schneller und einfacher auf die Endgeräte der Onlinekunden bringen als früher – und ohne den Aufbau einer eigenen API-Entwicklungsumgebung”, so Jamus Driscoll, Vice President of Marketing bei Demandware.

Open Commerce API wird allen Einzelhändlern, Markenherstellern und Partnerunternehmen, die die Demandware Commerce-Plattform betreiben, zur Verfügung gestellt.

Technische Vorteile der Demandware Open Commerce API:

– Erstklassige Technologie ohne operativen Aufwand: Die Open Commerce-APIs verfügen über Management-Funktionen, werden mit Dokumentation geliefert und bieten den Entwicklern Zugang zur Demandware-Community.

– Schnell, einfach und gemeinsam Innovationen umsetzen: Demandwares vordefinierte und strukturierte Open Commerce-APIs ermöglichen es der Entwickler-Gemeinschaft, schnell und sicher attraktive Lösungen umzusetzen.

– Sichere Third-Party-Entwicklung: Durch eindeutige Sicherheits-Schlüssel können Händler die Zugriffsberechtigungen der einzelnen Entwickler verwalten und Kontrolle auf API- Ebene ausüben.

– Standard-Programmiersprachen und leichterer Zugang zu Informationen: Ihre Entwickler können in Programmiersprachen mit denen sie bereits vertraut sind (Java, PHP, etc.) entwickeln. Sie können schneller Innovationen umsetzen, indem sie mit der Demandware-Entwickler-Community zusammenarbeiten.

– Niedrigere Kosten: Open Commerce APIs ermöglichen die schnelle Entwicklung und Wiederverwendung von System-Integrationen. Sie senken die Kosten, den Ressourcenbedarf und helfen Ihnen dabei, mit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Verbraucher Schritt zu halten.

Read More

Register for Newsletter

Group 4 Copy 3Created with Sketch.

Receive 3 newsletters per week

Group 3Created with Sketch.

Gain access to all Top500 research

Group 4Created with Sketch.

Personalise your experience on IR.net