Hochfinanz steigt bei Facebook ein

This is an archived article - we have removed images and other assets but have left the text unchanged for your reference

Mark Zuckerbergs Unternehmen Facebook hat nun den Ritterschlag der Hochfinanz erhalten. Das Bankhaus Goldman Sachs steigt mit 450 Mio. Dollar ein, und der russische E-Mail-Dienst mail.ru tut es den Wall-Street-Bankern mit 50 Mio. Dollar nach.

Damit gehört das soziale Netzwerk mit einer Marktkapitalisierung von rund 50 Mrd. Dollar (37 Mrd. Euro) zu den Top Ten der teuersten Unternehmen der Welt und ist ebenso viel wert wie die Deutsche Telekom. (Diese Liste wird derzeit von Exxon angeführt.) Zuckerberg hält derzeit 24 Prozent der Anteile, die Investoren Peter Thiel (knapp 5 Prozent) und mail.ru (500 Mio. $) weitere. Sie setzen auf den für 2012 avisierten Börsengang von Zuckerbergs Firma.

Read More

fallback-image2-01
Themes
9 Apr 2018

You may also like

Register for Newsletter

Created with Sketch.

Receive 3 newsletters per week

Created with Sketch.

Gain access to all Top500 research

Created with Sketch.

Personalise your experience on IR.net