Search
Close this search box.

Interview mit Speed4Trade: Full Service für Multi-channel-E-Commerce

This is an archived article - we have removed images and other assets but have left the text unchanged for your reference

Internet Retailing sprach mit dem Geschäftsführer Sandro Kunz der Speed4Trade GmbH über Multichannel-Commerce und die Notwendigkeit, ein ERP-System anzubinden.

Internet Retailing: In welchem Geschäftsfeld des E-Commerce ist Speed4Trade GmbH tätig?

Sandro Kunz: Wir sind ein Softwarehersteller und Technologieanbieter im Multi-Channel eCommerce für den Online- und Versandhandel. Unser Schwerpunkt liegt auf Lösungen zur automatisierten Verkaufsabwicklung über Online-Shops und Internetmarktplätze.

speed4Trade-Geschäftsführer Sandro Kunz



Diesen Bereich besetzen wir mit unserem Kernprodukt emMida eCommerce Suite 3, einer Software, welche die Anbindung zu verschiedenen Shopsystemen und zu Marktplätzen wie Amazon, eBay, MeinPaket.de, Yatego zentral in einem System vereint. Die Lösung unterstützt Online-Händler in allen Belangen entlang der eCommerce-Wertschöpfungskette: Aufbereitung der Marktplatzangebote, Einstellprozesse, verkaufskanalübergreifende Synchronisation der Bestände, Abholung und Verarbeitung der Bestellungen, Benachrichtigung der Käufer, After-Sales-Vorgänge und vieles mehr. Die Software ist kundenindividuell anpassbar, kann alleinstehend oder in Verbindung mit einem führenden Dritt-System (z.B. Warenwirtschaft / ERP) eingesetzt werden.

Als eCommerce Spezialist liefern wir für unsere Kunden alles aus einer Hand. Auf Basis unserer Software emMida realisieren wir im Rahmen unserer Projektleistungen an das System angeschlossene Online-Shops, Mobile-Shops und beispielsweise auch eBay-Templates zum einmaligen Festpreis.

 

In welcher Form stellen Sie Ihren Service zur Verfügung: als Beratung, Abo oder Lizenz?

 

Unser Geschäftsmodell basiert für die emMida eCommerce Suite 3 auf einer „Mietlizenz“. Wir berechnen eine feste, monatliche Nutzungspauschale für Lizenz, Updates und Service. Hinzukommt einmalig zum Start mit dem System ein Setup-Paket, welches die Einrichtung, Installation, Schulung und den Einführungs-Support beinhaltet.

Gestaffelt ist das Ganze in die vier Produkt-Leistungsstufen Economy, Business, Enterprise und Ultimate, die sich u.a. hinsichtlich Datenvolumen und Funktionsumfang unterscheiden. Auch die persönliche Beratung von Kunden und Interessenten zum Einsatz unserer Lösungen und im Rahmen von Customizing-Projekten ist fester Bestandteil unseres Leistungsspektrums.

 

Wie hat sich Ihr Geschäft in den letzten zwei Jahren entwickelt? Ist die Nachfrage seitens der Shopbetreiber gestiegen? Wird sie weiter steigen?



Wir hatten in den letzten zwei Jahren eine durchweg positive Geschäftsentwicklung zu verzeichnen, mit stetig steigender Nachfrage und beschäftigen heute bereits über 50 Mitarbeiter. Der eCommerce hat sich zu dem wichtigsten Wachstumsmotor für den Distanzhandel entwickelt und wird laut zahlreicher Prognosen und auch nach unserer Überzeugung in den nächsten Jahren weiter wachsen.

Auch Stationärhändler und viele Hersteller selbst drängen mehr und mehr in den Online-Markt und suchen nach eCommerce-Komplettsystemen, die in die bestehende IT-Infrastruktur eingebunden werden können. Dies deckt sich mit unserem Portfolio. Somit gehen wir auch bei Speed4Trade weiterhin von einer steigenden Nachfrage aus.

 

Glauben Sie, dass die Integration Ihres Service mit ERP-Software wie etwa von SoftENGINE die Shopbetreiber wettbewerbsfähiger macht?

 

Ja, definitiv. Wir bieten unseren Kunden als Softwarehersteller und unseren Warenwirtschaftspartnern als Technologieanbieter einen modernen WebService (emMida-API), mit dem man zusätzlich die gesamten IT-Prozesse im Unternehmen automatisieren kann. Es sind damit nicht, wie wir es oftmals vorfinden, mehrere verschiedene Systeme und Insellösungen notwendig, sondern der Online-Händler profitiert von einem kaufmännischen Komplettsystem über nur eine zentrale, intelligente Anbindung.

Darüber können hochautomatisiert Daten (etwa Artikel- und Auftragsdaten) und auch Funktions-Befehle zwischen den Systemen für ein erfolgreiches Online-Business ausgetauscht werden. So wird u.a. automatisch für die verkaufskanalübergreifende Synchronisation und Regulierung der Bestände in den verschiedenen Angeboten gesorgt.

Für den Händler bedeutet das durchgängige Verkaufsprozesse und viel Zeitersparnis, da sich manuelle Eingriffe in die Geschäftsabläufe wie etwa das händische Einpflegen der vom Shop und von den Marktplätzen eingehenden Bestellungen in das ERP-System oder das manuelle Auffüllen oder Beenden von Angeboten im Shop und auf den Marktplätzen erübrigen.

Das Thema intelligente Bestandsverwaltung wird umso wichtiger, je mehr Verkaufskanäle im Unternehmen bedient werden. Dies wird nach unserer Erfahrung leider zu oft unterschätzt, um nur einen wichtigen Vorteil zu nennen.

Außerdem zu erwähnen ist die hohe Flexibilität, die wir dem Händler mit der emMida-API in diesem Zusammenhang bieten. Der WebService ist nicht auf ein bestimmtes ERP-System festgelegt, sondern kann völlig frei eingesetzt werden. Hierzu stellen wir im Rahmen unseres Partner- und Entwicklerprogrammes interessierten Unternehmen wie etwa Warenwirtschaftsherstellern, Systemhäusern und Shopherstellern unsere eCommerce-Technologie offen zur Verfügung.

 

Wo sehen Sie die wichtigsten Trends und Tendenzen in Ihrem Marktsegment? Was wollen die Kunden?

 

Die Händler setzen mehr und mehr auf Multi-Channel Strategien und beziehen zusätzliche Absatzwege mit in ihre Verkaufsaktivitäten ein. Seien es klassische Versender, welche Internetmarktplätze wie eBay und Amazon erschließen oder reine Online-Händler, die in der Zwischenzeit den umgekehrten Weg gehen und ein Stationärgeschäft aufbauen. Wir sehen die positive Wechselwirkung Online – Offline.

Weitere Trends, die sich zunehmend abzeichnen, sind die Verschmelzung von eCommerce, Mobile Commerce und Social-Commerce. Insbesondere im Mobile-Commerce Bereich konnten wir auch hier in den letzten Monaten ein Wachstum verzeichnen und realisierten für unsere Kunden verschiedenste Smartphone-Shops, als Web-App, iPhone-App oder Android-App.

Die Kunden erwarten in der Regel von einem eCommerce-Lösungsanbieter neben der Backoffice-Lösung zur automatisierten Verkaufsabwicklung, dass alle Online-User bedient werden können, egal ob diese einen Online-Shop, einen Online-Marktplatz, eine Preissuchmaschine aufsuchen oder über ein Smartphone mobil einkaufen möchten. Die Platzierung der Angebote auf den wichtigsten Verkaufskanälen hat oberste Priorität. Denn für unsere Online-Händler und unsere eCommerce-Aktivitäten gilt: „Wir müssen die Kunden da abholen, wo sie sind.

Wir liefern die Systeme für ein erfolgreiches Online-Business und begleiten unsere Kunden langfristig mit Support und Service. Somit tragen wir mit unserem Leistungsspektrum der Kundenanforderung „Full-Service“ Rechnung.

 

Read More

Register for Newsletter

Group 4 Copy 3Created with Sketch.

Receive 3 newsletters per week

Group 3Created with Sketch.

Gain access to all Top500 research

Group 4Created with Sketch.

Personalise your experience on IR.net