Deutsche Online-Shopper lassen sich gern beraten: Schaufensterbummel online

This is an archived article - we have removed images and other assets but have left the text unchanged for your reference

Auch im Internet lässt sich gut Schaufensterbummeln. Deutsche Online-Shopper sind ständig auf der Suche nach Informationen und nutzen gern die im Netz verfügbaren Entscheidungshilfen. 77 Prozent der Befragten schätzen Produktbewertungen und Ratings als nützliche Tools ein, um Produkte miteinander zu vergleichen. Nur Produktbeschreibungen und Preise sind noch höher angesehen (88 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Forrester in Deutschland, England und Frankreich im Auftrag des Review-Services Bazaarvoice.1)

Die im Web verfügbaren Tools nehmen demnach einen hohen Stellenwert ein, denn rund 90 Prozent der potenziellen Online-Shopper in Deutschland wissen vor der virtuellen Einkaufstour nicht, in welchem Geschäft sie tatsächlich einkaufen wollen. Damit sind die Deutschen besonders unentschlossen. Zum Vergleich: In den USA haben sich 16 Prozent schon im Vorfeld für ein Geschäft entschieden, in England sind es sogar 24 Prozent.

Multichannel & Preisvergleich relevant

Außerdem nutzen deutsche Käufer je nach Zweck und Situation sowohl den Online-Shop als auch das Geschäft. Entscheidungshilfen wie Preisvergleiche und Produktbewertungen im Netz werden allerdings nicht nur beim Online-Kauf zu Hause vor dem PC genutzt, sondern auch von unterwegs mit dem SmartPhone. Ein Drittel der Käufer (33 Prozent) surft während des Stadtbummels mit dem SmartPhone im Internet, um anhand sozialer Netzwerke und Produktbewertungen Preise und Infos zu überprüfen.

„Die Studie zeigt, dass die meisten deutschen Online-Shopper Entscheidungshilfen benötigen und erwarten“, sagt Richard Anderson, Vice President of International Client Services bei Bazaarvoice. “Online-Händler sollten deshalb geeignete Strategien wie Produktbewertungen und Ratings entwickeln, um Kunden auf dem Weg zur Kaufentscheidung zu begleiten und um Loyalität zu schaffen.“

1) Die Umfrage wurde im September 2010 von Forrester Research im Auftrag von Bazaarvoice und RichRelevance in Deutschland, England und Frankreich in der jeweiligen Landessprache durchgeführt. In jedem Land wurden 501 Teilnehmer befragt, insgesamt gab es 1503 Teilnehmer.

Den kostenlosen Bericht können Sie HIER (anmeldepflichtig) herunterladen.

Read More

fallback-image2-01
Themes
9 Apr 2018

You may also like

Register for Newsletter

Created with Sketch.

Receive 3 newsletters per week

Created with Sketch.

Gain access to all Top500 research

Created with Sketch.

Personalise your experience on IR.net